Wir starten in das neue Jahr voller Energie und Tatendrang. Viele Erweiterungen und Verbesserungen der Mitarbeiter App sind geplant und über alles, was bereits umgesetzt wurde, und das, was noch kommt, möchten wir Sie heute informieren. 

Urlaubsplanung und Krankheitstage – Übersichtlich und flexibel 

Grundsätzlich stehen im Modul der Zeiterfassung in den kommenden Wochen einige Neuerungen auf dem Programm. Eingeleitet wird diese Umgestaltung mit der Überarbeitung der Urlaubsplanung und der Übersicht der Krankheitstage im Webzugang der Administratoren. Hierbei steht nun der Planungsfaktor im Fokus. 
Aus diesem Grund sollten Sie – um die neuen Funktionen optimal nutzen zu können – im Reiter “Mitarbeiter” und dort unter “Urlaubsanspruch & Sollstunden” für jeden Mitarbeiter zuerst einmal die ihm zustehenden Urlaubstage eintragen – falls Sie das nicht schon gemacht haben. 

Im Reiter “Module” und dort unter “Zeiterfassung” finden Sie nun den neuen Unterpunkt “Urlaub“. Zum einen sehen Sie hier die Anzahl des noch offenen bzw. schon genommenen Urlaubs
Zum anderen haben Sie nun eine kalendarische Übersicht, über alle bereits eingetragenen Urlaubstage. Wenn Sie entsprechende Häkchen vor den Namen der jeweiligen Mitarbeiters setzen, können Sie sich auch nur den Urlaub einzelner bzw. ausgewählter Nutzer anzeigen lassen. 

Zudem lassen sich diese eingetragenen Daten nun im Nachhinein vom Administrator anpassen. Das geht zum einen direkt über diese Übersicht: klicken Sie dazu auf das kleine Stift-Symbol hinter dem Namen des Mitarbeiters – in der sich nun öffnenden Kalenderansicht können Sie die entsprechenden Tage an- und abwählen. 

Eine weitere Neuerung, über die ebenfalls eine solche Änderung vorgenommen werden kann, ist die individuelle Übersicht für jeden einzelnen Mitarbeiter. Diese finden Sie im Reiter “Mitarbeiter” und dort jeweils unter “Urlaubstage”. 

Ebenfalls im Reiter “Mitarbeiter” gibt es nun für jeden Nutzer eine kalendarische Übersicht der Krankheitstage. Sie können dort sowohl im Nachhinein, als auch für die Zukunft Krankheitstage eintragen. So bleiben die Auswertungen der Arbeitszeiten immer korrekt. 

Berechtigungen – Wer darf welche Kontakte und Newseinträge sehen? 

Auf manche Kontakte oder Dokumente sollen nur die Mitarbeiter Zugriff haben, für die die Information auch relevant ist? Kein Problem – erstellen Sie von nun an für alle Dokumente und Kontakte eine individuelle Liste der zur Einsicht berechtigte Mitarbeiter. 

Unter jedem Dokument und jedem Kontakteintrag im Webzugang finden Sie nun ein Feld mit dem Namen “Berechtigungen“. Standardmäßig ist hier die Gruppe “Alle” eingetragen. 
Um eine individuelle Liste zu erstellen, löschen Sie “Alle” mit einem Klick nach links aus der Liste und wählen Sie mit einem Klick nach rechts nur die Mitarbeiter aus, für die diese Information auch relevant ist und sie daher einsehen sollen können. 
Egal, ob aus Gründen der Übersichtlichkeit oder des Betreffens – In der comfort Edition entscheiden Sie, wer auf was Zugriff haben soll. * 

Foreneinträge – Übersicht für eine gute Kommunikation 

Jemand hat eine unangemessene oder veraltete Nachricht im Themen-Chat geschrieben? Ab sofort können solche Einträge in der Web-Version des Chats des Administrators mit dem roten Kreuzchen neben der Nachricht gelöscht werden. * 
Diese Online-Version des Chats öffnen Sie, indem Sie auf den kleinen Briefumschlag rechts oben im Backend klicken. Dieses Feature hat übrigens nicht nur der Administrator, sondern auch jeder Mitarbeiter, der auf den Webzugang zugreifen kann. 

Pushnachrichten – Informieren Sie Ihre Mitarbeiter direkt per App

Administratoren haben seit Kurzem die Möglichkeit, direkt Pushnachrichten an Ihre Mitarbeiter via App zu senden. Diese Funktion finden Sie im Menü links oben auf der Startseite und dort im Unterpunkt “Konfiguration“. Füllen Sie nur noch Titel- und Textfeld aus und schicken Sie die Information direkt ab. * 

Was kommt als nächstes?

Die nächste große Veränderung ist der Pausenbutton für die Zeiterfassung. Diese Neuerung wird in den kommenden Wochen produktiv gesetzt. 

Wenn Sie diese nicht benötigen, wird es im Vorfeld die Möglichkeit geben, sie noch vor der Produktivsetzung zu deaktivieren. Wie genau das funktioniert, erfahren Sie über unsere Systemnachrichten, bevor die Funktion aktiviert wird.

*nur in der comfort Edition enthalten